medi-sleep® stellt sich vor

medi-sleep® versteht sich als ganzheitlicher Dienstleister für Ärzte und deren Patienten auf dem Gebiet der intraoralen Schnarchtherapie. Dabei bietet medi-sleep® die größtmögliche Auswahl hochwertiger Therapiegeräte, so dass für die Patienten in jeder individuellen Situation die beste Lösung angeboten werden kann.

Erfolg durch Kooperation

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Zahnärzten, Fachärzten für Hals-Nasen-Ohren und Schlaflaboren in einem kollegialen Netzwerk führt erwiesenermaßen zum besten Erfolg in der Schnarchertherapie.

Spezialistennetzwerk

medi-sleep® Intraorale Schnarchtherapie-Geräte

medi-sleep® bietet viele Lösungswege zu einem gesunden Schlaf. Das Produktspektrum umfasst neben einem Einsteigergerät eine Vielzahl an Profigeräten, bei denen Geräteform und Passung individuell sind und bei denen das Besondere die exklusive SupraSoft-Ausstattung ist. Das gibt es nur von medi-sleep® und macht den wesentlich besseren Tragekomfort der Geräte aus. Im Laminierverfahren hergestellte Therapiegeräte sind acrylatfrei und äußerst grazil.

Geräteempfehlungen

Sämtliche von uns angebotenen Produkte sind wissenschaftlich anerkannt und gehören zu den standardmäßig von Zahnärzten, HNO-Ärzten und Schlaflaboren genutzten Geräten.

Wir stellen hohe Anforderungen an unsere Geräte - immer zum Wohl der Patienten:

  • Grazile Ausführung
  • Biokompatible Materialien
  • Guter Tragekomfort
  • Ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Richtige mechanische Konstruktion

Die nachfolgend beschriebenen Geräte entsprechen am besten diesen Anforderungen. Auf Wunsch sind wir in der Lage weitere Schnarchtherapie-Geräte herzustellen, sofern dies nicht mit Lizenzverträgen kollidiert.

DocSnoreNix®

Ein zweiteiliges im Tiefziehverfahren gefertigtes Schienensystem mit verstellbaren superelastischen, dämpfenden Nitinol-Federn mit Memory-Effekt. Es ist das grazilste Gerät auf dem Markt, das zudem über eine dynamische Aufhängung verfügt.

TAP®-T

Zweiteiliges Gerät aus Tiefziehschienen mit Acrylataufbau und anterior eingearbeitetem justierbarem Schraub-
mechanismus aus Titan. Bei dieser Weiterentwicklung der TAP®-Apparatur  ist der Unterkiefervorschub stufenlos um ca. 8 mm justierbar.

Unterkieferbewegungen sind in 2 Dimensionen möglich: sagittal und vertikal. Die vertikale Mobilität ist allerdings sehr eingeschränkt. Die Verbindung zwischen Oberkiefer und Unterkiefer wird auch während der Nacht gut gehalten. Zur Herstellung ist unbedingt ein Konstruktionsbiss erforderlich.

Silensor

Bei diesem Zweischienen-System wird der Unterkiefer-
vorschub über eine Länge von 21 – 24 mm über laterale Führungsstege aus Kunststoff eingestellt.
Unterkieferbewegungen sind in 3 Dimensionen möglich: sagittal, vertikal und lateral.

Er besteht aus je einer transparenten Schiene für den Oberkiefer und für den Unterkiefer. Der Unterkiefer wird durch die zwei Züge, die seitlich die beiden Schienen verbinden, gehalten oder nach vorne verlegt.

SomnoGuard® SPX

Eine clevere Alternative sind vorgefertigte Schnarchtherapiegeräte, bei denen die Passung individuell eingestellt wird.

Die standardisierte, zweiteilige und stufenlos verstellbare Anti-Schnarch-Schiene SomnoGuard® SPX ist die neueste Entwicklung im Bereich der vorgefertigten Unterkieferprotrusionsschienen. Sie besteht aus einer harten Außenschale aus Polycarbonat und einem vorgeformten thermoplastischen Material. Zwei Verbinder gleicher Länge
verbinden die Ober- und Unterkieferschale seitlich miteinander.

SomnoGuard® SPX hilft bei Schnarchen und nächtlichen Atemaussetzern

Vorteile

  • Hoher Tragekomfort dank zierlichem Design
  • Thermoplastisches Material mit Formgedächtnis-Eigenschaft
  • Millimetergenaue, stufenlose Vorschubeinstellung
  • Veränderbare Schalenbreite zur Anpassung an jede Kiefergröße
  • Mundatmung und Mundöffnung möglich
  • Eignung auch bei zurückstehendem Unterkiefer

Was ist SomnoGuard® SPX?

SomnoGuard® SPX ist eine vorgefertigte zweiteilige Unterkiefer-Protrusionsschiene. Die beiden Oberkiefer- und Unterkieferschalen sind aus einem vorgeformten thermoplastischen Material und einer sehr schmalen und stabilen Außenschale gefertigt. Die Anpassung lässt sich ganz einfach durchführen: die Schalen werden im heißen Wasserbad kurz erhitzt damit das thermoplastische Material weich wird und sich die Schalen an die beiden Zahnreihen anpassen können. Anschließend werden die Schalen im kalten Wasser gekühlt, das Material erhärtet wieder und behält daraufhin seine neue Form bei.

Durch einen speziellen Schlitz-Mechanismus in der Schienenmitte lässt sich die Schalenbreite verändern. Die Anpassung an verschiedene Kiefergrößen können durch leichtes Zusammendrücken bzw. Auseinanderziehen der Schalen nach dem Erhitzen im Wasserbad durchgeführt werden.

Die Formgedächtnis-Eigenschaft sorgt dafür, dass sich das thermoplastische Material bei erneutem Erhitzen seiner Ursprungsform anpasst. Bei nicht optimalem Sitz kann die Anpassung der Schalen problemlos wiederholt werden.

Damit weniger Druck auf das Gebiss ausgeübt wird umfasst die zweiteilige Schiene überwiegend die unempfindlicheren hinteren Zähne und die Vorderzähne nur von der Frontseite. Mit der Schiene ist sowohl eine leichte Mundöffnung möglich als auch die Mundatmung.

 

Die Anpassung ist einfach und dauert nur etwa 20 Minuten

  1. Die Schalen müssen ca. 40 Sekunden im heißen Wasserbad erhitzt werden.
  2. Lassen Sie den Patienten in das weiche thermoplastische Material einbeißen. Das Material formt sich entsprechend der Zähne, etwa wie beim Abdruck.
  3. Damit das Material erhärtet müssen die Schalen im kalten Wasser gekühlt werden.
  4. Nun müssen die Schalen mit Hilfe der zwei seitlichen Verbinder verbunden werden.
  5. Der Unterkiefervorschub lässt sich stufenlos einstellen wenn an den Schrauben in der Mitte der Verbinder gedreht wird.

Hinweis: Damit das optimalen therapeutischen Ergebnis erreicht wird sollte SomnoGuard® SPX von einem der medi-sleep® Speziallabore angepasst werden. Alternativ kann die Anpassung von einem Arzt (z.B. Zahnarzt, HNO-Arzt, Arzt im Schlaflabor) bzw. dessen Fachpersonal vorgenommen werden.

 

Wie wird SomnoGuard® SPX eingestellt?

Die Ober- und Unterkieferschalen werden mit zwei gleich langen Verbindern seitlich miteinander verbunden. Der Unterkiefervorschub kann stufenlos millimetergenau eingestellt werden indem an den Schrauben, die sich jeweils in der Mitte der beiden Verbinder befinden, gedreht wird. Je nach Einstellung des Unterkiefervorschubs sind die oberen Atemwege weiter geöffnet und Schnarchen sowie Atemaussetzer können so reduziert werden.

Für wen ist SomnoGuard® SPX geeignet?

SomnoGuard® SPX eignet sich für jede Kiefergröße und ist auch bei zurückstehendem Unterkiefer (Retrognathie) problemlos einzusetzen.

Protrusions-Stick

Zur richtigen Einstellung der Protrusion bietet medi-sleep® einen Protrusions-Stick an, den PD Dr. Martin Sander entwickelt hat. Der aus sauber verarbeitetem PETG gefertigte Bissregistrierungs-Stick ist das optimale Hilfsmittel zur kontrollierten Unterkiefer-Lagebestimmung in therapeutisch, protrudierter Einstellung für die Herstellung von Schnarchtherapie-Geräten. Der Stick ist zum einmaligen Gebrauch bestimmt. Er soll nicht wiederverwendet werden.

Weitere medi-sleep Informationen